Comic Zum Thema Feedback

feueralex88878 - Zum Thema Feedback

 
Ich entschuldige mich nicht, falls Rechtschreib-, Grammatik- oder Ausdrucksfehler auftauchen.
Was ist eigentlich das beste Comic auf toonsup?

Teile diese Seite mit Anderen! Über obige Schaltflächen kannst Du mit einem einzigen Klick Werke, Sammlungen oder Künstlerhompages auf Deine Sozialen Netzwerke posten.
Folgende stehen Dir zur Verfügung:
  • facebook ('Gefällt mir'): Ein Link auf das Werk/Sammlung/Künstlerhompage wird mit Vorschaubild und Titel gepostet. Hast Du Auto-Login bei facebook gewählt, geht es vollautomatisch. Ansonsten musst Du Dich in einem Popup-Fenster registrieren. Deine Freunde sehen den Link inkl. einer Vorschau auf facebook. Sie können es sich anschauen und Dir Kommentare dazu schreiben.
  • Twitter ('Tweet'): Wie bei facebook nur ohne Vorschaubild und dass Du vor dem Posten in einem Popup-Fenster noch einen Text zu der Seite eingeben kannst.
  • google+ ('+1'): In den google Suchergebnissen bekommen Personen, die Dir auf google+ folgen, angezeigt, dass Dir das Werk/Sammlung/Künstlerhompage gefällt. Außerdem steigt eine Seite um so höher in der allgemeinen google-Suchergebnisliste je mehr +1-Klicks sie bekommt.
Neben den Schaltflächen wird jeweils angezeigt, wie oft die Seite schon gepostet wurde.

Über diese Knöpfe kannst Du also Deine eigenen Werke, Sammlungen und Deine Künstlerhompage noch bekannter machen, bzw. mit Deinen verbundenen Personen darüber ins Gespräch kommen.

Möchtest Du die Knöpfe nicht sehen, kannst Du sie in Deinen Einstellungen überall auf toonsUp für Dich ausblenden.

Community

Sammlungen:
Mehr als nur eine Hommage
Mehr als nur eine Hommage
Illus, Comics & Cartoons rund um Toonsupcharaktere
170 54461
Sammel mit!
Stichwörter:
Mehr Angaben
Um die Werke eines Künstlers nicht mehr auf Deiner Startseite angezeigt zu bekommen, kannst Du bei einem seiner Werke die Funktion unter 'Verbergen' wählen.

Das lässt sich jederzeit wieder rückgängig machen, indem Du unter 'Optionen' -> 'Meine Verborgenen Künstler' wählst und dort den Künstler wieder entfernst.
Schreib etwas
feueralex88878      Anfänger     Umgangsformen   Normal
Bitte schreibe in   Deutsch oder  Englisch
Kritik freut den Künstler zu diesem Werk besonders
Jeder Künstler kann zu einem Werk angeben, über welche Art von Rückmeldungen er sich besonders freut.
Wenn Du auf diesen Hinweis achtest, kannst das in Deine Kommentare einfließen lassen.

Bitte beachte beim kommentieren auch die Internet-Netiquette.

Bei neuen Kommentaren E-Mail erhalten  (nur vom Künstler selbst)
Für fremde Werke diese Auswahl als Standard speichern

jah - 21.02.15 19:34
Stimmt auf jeden Fall, dass auf toonsup die Bewertungskultur im Arsch ist. Früher, da war es mal normal, dass jedes Werk 10 Bewertungen gekriegt hat. Da hatte das noch ne Aussage
 
Gesichtsloser - 15.02.15 01:00
Von Anfänger zu Anfänger:
Versuche mal irgendetwas einfach nur abzuzeichnen.
Das können "reale" Objekte (dein Zimmer) sein oder auch Bilder von anderen Künstlern(musst nur auf das Copyright achten).
 
SeplundPetra - 14.02.15 13:10
(Hm. Ich weiß grad nicht.

Aber da über dem Kommentarfeld, in das ich gerade just in diesem Augenblick hineinschreibe, steht, "Kritik freut den Künstler zu diesem Werk besonders" und es deshalb ja wohl vom Künstler selbst so eingestellt worden ist, und sich weiter oben im "Comic-Text" mein Part auf Kritik bezieht, nehme ich das mal als Lob.

Wenn der feueralex einen Comic generieren wollte, der provoziert und Kommentare und Feedback verspricht, dann hat er sein Ziel erreicht. Sehr schlauer Mensch, würde ich in dem Fall sagen.

Wenn er für die Zukunft ein anderes Verhalten seinr "Viewer" erreichen möchte, dann bin ich mir nicht sicher, ob er mit diesem Werk sein Ziel zu seiner Zufriedenheit erreichen wird, es sei denn, sein nächstes Werk räumt alle angesprochenen Punkte die als kritisch aufgefasst wurden wieder aus.

Oh. Ich sehe die Klammer am Ende schon, deshalb muss mein Kommentar nur leider en)

...
 
feueralex88878 - 13.02.15 18:01
Es gibt tatsächlich Menschen, die meine Kommentare ernst nehmen...wow
 
miro2 - 13.02.15 16:54
Erwartungen sind unter Anderem dazu da, enttäuscht zu werden.

Wer hier nicht rumtrollt, wird selbstverständlich (nach Rechtschreibreform "selbverständlich" ) feststellen können, daß es sogar davon abhängt, zu welcher Tages- und Uhrzeit man etwas einstellt; wie dann etwas bewertet und kommentiert wird oder nicht. Wer Kommentarlängen festlegen möchte, hat ein anderes Problem.
 
StefanLausl - 13.02.15 16:11
(
Der Kommentar passt hier rein. Feedback habe ich Dir jetzt schon zweimal gezeichnet.
)
 
feueralex88878 - 13.02.15 14:55
Wenn mir jemand ein Kommentar schreiben will, der muss höchstens so lang sein
(

)
 
Miezel - 13.02.15 13:19
Wie ich sehe hattest du großen Erfolg und bevor ich mich Verabschiede würde ich dir gern noch ein paar Worte mit auf den Weg geben.
-Zum einen kannst du nicht verstehen, warum das eine ankommt und das andere nicht. Lass dir gesagt sein, das ist halt so. Manchmal gibt man sich Mühe wie sonst was und es kommt einfach nicht an, denn wie viel Zeit in solchen Bildern steckt sieht man ihnen letztlich nicht an. Oft sind es die spontanen Einfälle, die gut sind.
- Zum anderen, regst du dich auf, dass man dich zum Weitermachen animieren möchte. Mensch sei doch froh, schlimmer wäre es, wenn gesagt würde: Lass es, das wird nie was.
- Was deine Sprache in deinen Comics angeht, ich find sie pass dazu und bitte woher sollen die Leute hier wissen, dass du das nicht genauso wie es ist angelegt hast.
-Das bringt mich zum nächsten. Du kannst nicht erwarten, dass du hier ein Werk ablieferst und es bis ins Kleinste zerpflückt wird. Kein Mensch weiß, was so gewollt ist und was nicht. Ich würde dir da empfehlen mit ein paar Worten zu sagen, um was es dir besonders geht (Größenverhältnisse, Bildaufbau, Arbeit an Sprechblasen oder was immer du dir vornimmst) aber nicht alles auf einmal. Und wie schon gesagt wurde, wenn du von einer Person etwas wissen willst, weil dir irgendetwas in dessen Bildern besonders gefällt, dann frag ihn doch. Ich bin mir ziemlich sicher, dass du Antwort erhältst.
-Was die Materialien angeht, das ist reine Geschmackssache. Jeder hat seine Vorlieben und ich denke nicht dass wenn du denselben Stift wie LiddlBuddha verwendest, du zu demselben Ergebnis kommst. Es könnte sein, dass du entdeckst, das du besonders gut mit Kohlezeichnungen klar kommst oder wie Fine mit Buntstiften. Dass musst du schon selbst austesten.
-Deine Angst, deine Story zu vergessen ist unbegründet. Schreib sie auf und lasse sie reifen. Vielleicht gefällt sie dir in Zukunft noch genau so gut wie jetzt, oder du überarbeitest sie und es kommt was ganz anderes dabei raus.
-Auch würde ich dir empfehlen, mit kleineren Sachen zu beginnen. Ein Bild oder ne dreier Serie. Ach und noch etwas, du kannst nicht erwarten, dass jeder etwas zu deinen Sachen sagt, wenn du dich nur in Schweigen hüllst. Ein Bild besteht nicht nur aus Technik. Es erzählt eine Geschichte, will Emotionen wecken. Das ist genauso wichtig wie der Bildaufbau oder die Perspektive. Und dazu kannst du gerne den anderen auch was sagen, wie zum Beispiel: es gefällt mir, wie er seine Arm um ihre Schultern legt, das sieht so liebevoll aus oder vielleicht, ich mag nicht, dass der Apfel viereckig ist. Ich schätze du wirst gesagt bekommen, das der Apfel in diesem Bild genau so sein muß, weil der Zeichner etwas gegen Genveränderte Lebensmittel hat und dass vielleicht der Zeichner des Pärchens genau das sagen wollte und sich freut dass es so rüber kommt. So lernst du ganz neben bei, die Bedeutung hinter den Bildern und kannst es auf deine Bilder übertragen.
-Was noch? Ach ja, du scheinst noch sehr jung zu sein und die Jugend hat es immer eilig. 8 oder 9 Monate sind nicht viel Zeit, wirklich nicht und dafür hast du doch schon beachtliche Resonanz (wahrscheinlich auch zum Teil wegen deines manchmal recht aggressiven Werbens um Sternchen).
-Wenn du dich verbessern willst, dann führt kein Weg am Üben vorbei. Es hilft wenig nach dem beliebtesten Comic oder Toon zu fragen, weil so etwas immer im Auge des Betrachters liegt und was heute genau passend ist, weil es den Zeitgeist trifft ist vielleicht morgen nicht mehr viel wert ... sieh dir Charlie an, nur so als Beispiel. Was du aber machen könntest ist jeden Tag eine Skizze, hört sich jetzt wie nichts an, ist aber gar nicht so einfach durch zu halten. Such dir einen Gegenstand und zeichne ihn ab oder da du ja lieber in die Manga Richtung gehen möchtest, nimm dir aus einem Heft eine Figur und stelle sie dar, in den verschiedensten Situationen. Du wirst sehen es wird zunehmend leichter. Malen und zeichnen besteht nun mal aus 10% Talent, 40% Technik und 50% Übung. Und zum Manga zeichnen lernen gibt es wirklich ganz tolle Anleitungshefte, wo der Gesichts- und Körperaufbau haarklein beschrieben wird.
So nun aber genug von mir, auch wenn ich dir sicher wieder nur das erzählt habe, was dir andere auch schon geraten haben. Es nutzt nur nix, wenn du es ignorierst, aber wenn du es immer wieder liest, könnte da nicht vielleicht doch etwas Wahres dran sei? Also dann gehab dich Wohl und viel Erfolg für die Zukunft.
 
LiddlBuddha - 12.02.15 22:49
Ganz ehrlich? MACH WEITER!

Recherchieren, Analysieren und Konkretisieren gehören zur Selbstfindung als Zeichner immer dazu. Da zählen Interessen und Themen, mit dem man sich auseinandersetzt oder was einen beschäftigt. Zum Zeichnen gehören auch das "Finden" von Stärken und Schwächen, bei dem man sich auf kreatives Neuland zu wagen hat.

Du willst besser werden? Dann schmier Blätter voll! Such Dir ein oder mehrere zeichnerische Vorbilder und finde heraus was Dir an den Zeichnungen, Story, etc gefällt, und leg einfach los.
Egal ob Du deine Zeichnungen für fehlerhaft hälst oder nicht, wichtig ist was DU(!) daraus machst.

Was Du mit Stift, Papier, Programme, etc. anstellst, kommt vom ÜBEN, ANALYSIEREN, ÜBEN, RECHERCHIEREN, ÜBEN und SPAß HABEN.

Rob hat im ertsen Kommentar schon fast alles gesagt, was es zu sagen gibt. Der Rest liegt wirklich bei Dir.
(... und für Jemanden der keinen Wert auf ANALAYSE wertlegt, hast Du diesen Job eigentlich ganz gut gemacht. Jetzt nur noch diesen Analyse-ehrgeiz in die "kreative" Richtung lenken! Dann ist schon mal 50% des Besserwerdens geschafft! )

Die Frage, die Du Dir zu diesen Thema stellen solltest (so finde ich):
"Zeichne ich nur der Kritik wegen, oder weil ich so viele kreative Ideen auf das Papier wie möglich bringen will?"

Aber letztendlich glaube ich, dass Du eine waschechte zeichnerische Herausforderung suchst, die Dich motiviert und zum Verbessern zwingt! Oder sehe ich es anders?

Eine klare Kritik kam schon: "Probier mal was in Farbe!" Das ist doch schon mal ein Schritt, der Dich zum Besserwerden anspornen sollte.
 
feueralex88878 - 12.02.15 21:26
Ernsthaft, Leute!
Was ist das beste Comic auf toonsup?
Bzw. was ist das beliebteste Comic auf toonsup?
 
feueralex88878 - 12.02.15 21:22
Soll ich wirklich auf sein Kommentar reagieren, um ein gigantisches KOMMENTARDINGSKRIEG zu starten?

Neeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee....
 
PauerCmx (toonsUp Team) - 12.02.15 21:13
Warum zählst du nicht auch die ganzen unnützen "und" in den Kommentaren? Die sind auch kein Feedback. So eine Frechheit aber auch!
 
PauerCmx (toonsUp Team) - 12.02.15 19:41
Bloß nicht, erspart mir in Zukunft PN's!
 
toonsUp Mitglied - 12.02.15 18:53
Kommentar gelöscht

(
Hallo Feueralex. Es hat sich beim lesen Deiner Kommentare gezeigt, das Perlen vor Säue werfen, ein besserer Zeitvertreib ist, denn Dir Hilfe zu geben!
)

 
PauerCmx (toonsUp Team) - 12.02.15 18:12
Weiter so!
 
StefanLausl - 12.02.15 18:08
Weiter so!
 
Rob - 12.02.15 17:34
Weitermachen!

Nee, im Ernst: Schöne Feedback-Kritik allemal.

Dass man sich über die Kommentarfunktion in einem Cartoon- und Comicforum als Zeicher aka Storyschreiber wesentlich weiter entwickelt, halte ich für ein Gerücht.

Es ist in erster Linie ein Präsentationsforum, denn ansonsten würdest du deine Werke ja nur für dich zeichnen und das wäre motivationstechnisch eher suboptimal.

Für eine echte zeichnerische Weiterentwicklung helfen wirklich nur echte Zeichenkurse bzw. das Studium von entsprechender Fachliteratur (gibt's in jeder Bibliothek oder Buchhandlung) und, kein Scheiss, das simple "Weitermachen". Auch wenn es einem selbst nicht sofort auffällt, aber durch das Dranbleiben verbessert man sich in jedem Fall (wenn man nicht gleich Quantensprünge erwartet).
 
 

Entdecke zehntausende von Comics und Cartoons
auf der deutschen Comic-Community!


Zur toonsUp-Startseite!