Cartoon Wahnsinn

Rob - Wahnsinn

 

Teile diese Seite mit Anderen! Über obige Schaltflächen kannst Du mit einem einzigen Klick Werke, Sammlungen oder Künstlerhompages auf Deine Sozialen Netzwerke posten.
Folgende stehen Dir zur Verfügung:
  • facebook ('Gefällt mir'): Ein Link auf das Werk/Sammlung/Künstlerhompage wird mit Vorschaubild und Titel gepostet. Hast Du Auto-Login bei facebook gewählt, geht es vollautomatisch. Ansonsten musst Du Dich in einem Popup-Fenster registrieren. Deine Freunde sehen den Link inkl. einer Vorschau auf facebook. Sie können es sich anschauen und Dir Kommentare dazu schreiben.
  • Twitter ('Tweet'): Wie bei facebook nur ohne Vorschaubild und dass Du vor dem Posten in einem Popup-Fenster noch einen Text zu der Seite eingeben kannst.
  • google+ ('+1'): In den google Suchergebnissen bekommen Personen, die Dir auf google+ folgen, angezeigt, dass Dir das Werk/Sammlung/Künstlerhompage gefällt. Außerdem steigt eine Seite um so höher in der allgemeinen google-Suchergebnisliste je mehr +1-Klicks sie bekommt.
Neben den Schaltflächen wird jeweils angezeigt, wie oft die Seite schon gepostet wurde.

Über diese Knöpfe kannst Du also Deine eigenen Werke, Sammlungen und Deine Künstlerhompage noch bekannter machen, bzw. mit Deinen verbundenen Personen darüber ins Gespräch kommen.

Möchtest Du die Knöpfe nicht sehen, kannst Du sie in Deinen Einstellungen überall auf toonsUp für Dich ausblenden.

Community

Sammlungen:
Erdogan
Erdogan
**********
57 7815
Sammel mit!
Mehr Angaben

Bewertung Community:

(1 Bewertungen: 0-0-0-0-0-1 5 - 926 Ansichten)

Deine Wertung:


Bewerte das Werk: Schlecht Super
Um die Werke eines Künstlers nicht mehr auf Deiner Startseite angezeigt zu bekommen, kannst Du bei einem seiner Werke die Funktion unter 'Verbergen' wählen.

Das lässt sich jederzeit wieder rückgängig machen, indem Du unter 'Optionen' -> 'Meine Verborgenen Künstler' wählst und dort den Künstler wieder entfernst.
Schreib etwas
Rob      Hobbyzeichner     Umgangsformen   Normal
Bitte schreibe in   Deutsch oder  Englisch
Kritik & ein lockeres Gespräch freut den Künstler zu diesem Werk besonders
Jeder Künstler kann zu einem Werk angeben, über welche Art von Rückmeldungen er sich besonders freut.
Wenn Du auf diesen Hinweis achtest, kannst das in Deine Kommentare einfließen lassen.

Bitte beachte beim kommentieren auch die Internet-Netiquette.

Bei neuen Kommentaren E-Mail erhalten  (nur vom Künstler selbst)
Für fremde Werke diese Auswahl als Standard speichern

Rob - 18.07.16 16:59
Und "Gott" sei Dank haben wir uns im Westen so ziemlich von dogmatischen Glaubenssystemen verabschiedet, wodurch eine weltoffene Gesellschaft erst möglich wurde. Dass jetzt die Integration von fundamentalistischen Strömungen als Gebot der Stunde angesehen wird ist ein Treppenwitz der Geschichte. Das kann nicht gut gehen und es geht nicht gut.
 
Bommel (toonsUp Team) - 18.07.16 10:03
... kann sein, dass dieses Bild polarisiert, aber es regt auch zum Nachdenken an.
Vielleicht auch die vielen Milliarden friedliebenden Anhänger endlich mal die aus ihren Reihen in Griff zu bekommen, die ihnen das Image versauen.
-----------------------------------------------------------------------
Vor ca. tausenden Jahren war der Islam sehr weltoffen,tolerant, wissensdurstig und bunt. Bis eine kleine extreme Splittergruppe das nicht mehr gut fand und von reichen Scheichs in ihrem Kampf um die Macht unterstützt wurde. Seit ihrer Machtergreifung, die damals sicher sehr friedlich war, ist der Islam so wie jetzt ist. Für mich eher bedeckt als bunt. Davon abgesehen haben Christen in ihrem blinden Fanatismus halb Europa, also sich selbst, ausgerottet. Ich sag nur Inquisition.

Fazit: Krieg und Frieden hängen nicht von der Religion und der Zeit ab, sondern von den Machtansprüchen einzelner Personen, der finanziellen Unterstützung und den Bekloppten die sich dafür einspannen lassen.

 
Rob - 17.07.16 14:43
Glaube nicht, dass es hier oder sonstwo überhaupt ne Diskussion gibt. Wegducken ist angesagt in Krisenzeiten.

Verallgemeinerungen sind das Wesen von Cartoons, ja. Aber dass ich hier 1,6 Milliarden als Kriegsfanatiker bezeichne ist eine für mein Empfinden unzulässige Verallgemeinerung oder Interpretation deinerseits. Genaue Zahlen zu Kriegsfanatikern kennt glaube ich niemand.

Es ist für mich einfach nur etwas "schwierig", eine rückständige Ideologie mit Weltbeherrschungsanspruch als harmlos zu akzeptieren wenn es gleichzeitig soviele reale Vorkommnisse gibt, die das zumindest dezent in Frage stellen. Aber nunja, vielleich bin ich der Spinner, kann ja sein.
 
embe (toonsUp Admin) - 17.07.16 13:59
Ach Rob, ich will ja nicht meckern, aber du bewegst dich mal wieder auf glattem Eis. Immer sehr schwierig diese Veralgemeinerungen. Bin mal auf die Diskussion gespannt. Ich finde es ehrlich gesagt etwas flach. Es gibt ungefähr 1,6 Milliarden Anhänger. Diese sind also alle kriegsfanatiker? Dann hätten wir aber ein echtes Problem. Denk nochmal drüber nach.
 
 

Entdecke zehntausende von Comics und Cartoons
auf der deutschen Comic-Community!


Zur toonsUp-Startseite!